Zum Hauptinhalt springen
Bosch SOFC

Für welche Bereiche ist das SOFC-System geeignet?

Im Einsatz für die Energiewende: unser dezentrales Brennstoffzellensystem

Ob Stadtquartier, Gebäude, Industrieanlage oder Rechenzentrum: Unser Bosch SOFC-Brennstoffzellensystem ist immer dann die richtige Wahl, wenn die Energieversorgung mit Strom und Wärme nicht nur hocheffizient, sondern auch netzunabhängig sein soll. Und damit möglichst versorgungssicher und zukunftsfest. Als Teil der Energiewende, bei der wir heute schon Wasserstoff mitdenken.

Das Bosch Brennstoffzellensystem eignet sich für viele Anwendungen: von der Energieversorgung von Stadtquartieren und Gebäuden über Industrieanlagen bis hin zu Rechenzentren. Eben überall dort, wo dezentrale Stromerzeugung und die Unabhängigkeit vom Stromnetz eine wichtige Rolle spielen.

Die Zukunft der Energieversorgung ist dezentral und flexibel. Attribute, die das Brennstoffzellensystem von Bosch nicht passender beschreiben könnten. Doch unser Kleinkraftwerk auf Basis einer Festoxid-Brennstoffzelle (Solid Oxid Fuel Cell, kurz: SOFC) kann mehr. Mehr Effizienz beispielsweise. In Zahlen ausgedrückt: elektrischer Wirkungsgrad von mehr als 60 Prozent zum Beginning of Life. Plus Abwärme macht 85 Prozent Gesamtwirkungsgrad. Und das individuell skalierbar je nach Bedarf. Perspektivisch wird das brennstoffflexible SOFC-System mit Wasserstoff gespeist, heute ist es bereits mit Erdgas oder Biomethan einsetzbar. Wann es so weit ist? In Serie gehen wir laut Plan im Jahr 2024. Doch jetzt schon zeigen unsere Pilotanlagen, dass das Brennstoffzellen-System ein bedeutsamer Möglichmacher der Energiewende ist. Vor allem in Stadtquartieren, Gebäuden, Industrieanlagen oder Rechenzentren.

Die Anwendungen der SOFC im Überblick

Die Bosch Brennstoffzelle versorgt Gebäude in Stadtquartieren mit nachhaltigem Strom und Wärme.

Nachhaltige Energieversorgung für Gebäude und Stadtquartiere

Rund ein Viertel des Endenergieverbrauchs in Deutschland entfällt auf private Haushalte. 20 Prozent dieser Energie werden in Form von Strom genutzt.

Dank unserer Bosch SOFC-Brennstoffzellentechnologie lassen sich Wohn- und Bürogebäude innerhalb eines Quartiers künftig dezentral und zukunftssicher vor Ort mit nachhaltigem Strom und Wärme versorgen.

Die SOFC für Gebäude und Stadtquartiere im Überblick:

  • effiziente und dezentrale Stromerzeugung
  • Leistungsklasse von 50 bis mehreren hundert Kilowatt
  • einfache und schnelle Installation
  • individuell skalierbar und flexibel in unterschiedliche Systeme integrierbar
  • langfristige CO2-Neutralität (Anlage ist wasserstofffähig)
  • zukunftssichere Investition
  • leise und vibrationsarm
Die SOFC bietet Industrie- und Gewerbebetrieben eine dezentrale und zuverlässige Strom- und Wärmeversorgung. Durch den möglichen Einsatz von Wasserstoff als Brennstoff sinken außerdem die CO2-Emissionen bis auf null, wodurch die CO2-Steuer entfällt.

Zuverlässige Energiequelle für Industrie und Gewerbe

Knapp die Hälfte des in Deutschland verbrauchten Stroms fließt in den Industriesektor. Für Industrie und Gewerbe ist es existenziell, auf eine zuverlässige und zugleich kostengünstige und hocheffiziente Strom- und Wärmeversorgung zuzugreifen. Unsere SOFC punktet hier besonders, weil sie den CO2-Fußabdruck eines Standorts perspektivisch reduziert – und damit ein wichtiger Bestandteil der Energiewende ist.

Die SOFC für Industrie und Gewerbe im Überblick:

  • Leistungsklasse von 50 Kilowatt bis mehrere Megawatt
  • dezentrale und zuverlässige Energiequelle
  • optimierte Betriebskosten
  • langfristige CO2-Neutralität (Anlage ist wasserstofffähig)
Als dezentrale und netzunabhängige Energiequelle kann das SOFC-System aufgrund seines modularen Aufbaus flexibel skaliert werden. So kann es den Strom- und Klimatisierungsbedarf der steigenden Anzahl an Rechenzentren decken.

Modulare und netzunabhängige Energieversorgung von Rechenzentren

Ein exponentiell steigendes Datenwachstum erhöht den Bedarf an Rechenkapazität und damit Rechenzentrumsleistung. Seien es zentrale Cloud-Rechenzentren in größeren Metropolen oder verteilte Netzwerke von Edge-Rechenzentren in unmittelbarer Nähe zur Datenentstehung – mit Blick auf die Energieversorgung verfolgen sie ähnliche Ziele: Versorgungssicherheit, Nachhaltigkeit und Skalierbarkeit.

Die SOFC für Rechenzentren im Überblick:

  • Flexible Skalierung mittels Modulen in Leistungsklassen zwischen 20 Kilowatt und mehreren Megawatt
  • Dezentrale, zuverlässige und netzunabhängige Energiequelle für den Strom- und Klimatisierungsbedarf
  • erhöhte Flexibilität bei der Standortwahl
  • schneller Aufbau und vereinfachte Integration dank weitreichendem Partner-Ökosystem
  • optimierte Investitions- und Betriebskosten
  • langfristige CO2-Neutralität (Anlage ist wasserstofffähig)

Dezentrale Stromerzeugung für den individuellen Bedarf

Der Strombedarf steigt. Und damit die Nachfrage nach einer versorgungssicheren, dezentralen Energieerzeugung. Unser Brennstoffzellensystem bietet vielseitige Einsatzmöglichkeiten: Mehrere Units lassen sich beliebig zu einem System bis in den Megawatt-Bereich skalieren. Als Teil eines dezentralen Energienetzes lässt sich das SOFC-System mit weiteren Energieerzeugungsanlagen vernetzen, um im Verbund Strom und Wärme für unterschiedliche Anwendungen bereitzustellen.

Das Bosch SOFC-System befindet sich in der Pilotierungsphase. Alle hier genannten fachlichen Angaben sind technologische Entwicklungsziele und beziehen sich auf den Beginning of Life.

Teile diese Seite auf